26.1.2015: Es geht in die Zielgerade…

Wir machen hier so Kleinigkeiten im Haus, Deckenbeleuchtung in der Küche und natürlich immer regelmäßig lüften.
Diese Woche kommt der Trockenbauer und anschließend der Fliesenleger. Die Waterkotte Wärmepumpe läuft wunderbar, das Estrich-Aufheizprogramm ist auch erledigt, das Haus schööööön warm.
Die Außen-Raffrollos (Siehe Haus Außenfotos) können jetzt auch über die installierten Schalter betätigt werden.
Unsere Sanitärartikel liegen zur Montage in der Garage bereit. Eine Anlage zur Wasserenthärtung haben wir uns noch  von der Firma Metternich installieren lassen.
Dann kommt der Artos-Haus Endspurt:
Sanitäranlagen einbauen, Elektrik fertigstellen, Satellitenschüssel, Klimaanlage montieren.  Zimmertüren, Holzboden in den Schlafräumen… – wir freuen uns 😉
Advertisements

12.1.2015: Waterkotte Wärmepumpe eingebaut, Aufheizprogramm startet, Treppenbeleuchtung in Eigenleistung

Die Waterkotte Wärmepumpen-Heizung (mehr dazu » hier) wurde vom Team der Metternich-Haustechnik eingebaut, nun startet das Estrich-Aufheizprogramm. Das Außengerät wurde im hinteren Bereich des späteren Garten’s auf einem Betonsockel montiert:

- Bilder größer? Gewünschtes Bild anklicken!

Am Haus wurde noch der Anfüllschutz von der Fa. Salmann angebracht. Herr Salmann war selbst vor Ort und hatte auch noch Zeit für 2 „Erinnerungs-Fotos“ mit uns:
Holger und ich haben uns an die Treppenbeleuchtung gemacht. Löcher gebohrt und Schlitze gestemmt. Kabel angeschlossen, verputzt  Wieder ein Schritt weiter.
Dann hatten wir am Wochenende Besuch aus dem Verkaufsbüro von ARTOS in Köln mit einem Ehepaar, das auch ein Haus mit einer Galerie (wie bei uns) bauen möchte. Der Mitarbeiter der Firma City Klima war da und wir haben mit vereinten Kräften das Kabel zu dem Klima-Aussengerät durch das Leerrohr gezogen. Noch ein paar Kleinigkeiten erledigt, wie Garage aufräumen, nochmal mit dem Industriesauger durchs Haus usw.! Macht einfach Spaß, wir halten uns hier im künftigen neuen Zuhause schon jetzt super gerne auf… – und nun dauert‘ nichts mehr lange 🙂

3.1.2015: Erste Fliesen verlegt, Eingangsbeleuchtung…

Und schon geht es mit vollem Elan weiter. Gestern war die Fliesenfirma Clemens mit Subunternehmer Telemaco Zuccaro bei uns im Haus. Herr Zuccaro hat schonmal die ersten Fliesen im Hausanschlussraum verlegt, damit nächste Woche die Wärmepumpe aufgestellt werden kann. Ausserdem wurden die anderen Räume vermessen, um zu schauen, wie die Fliesen verlegt werden können – wegen Dehnungsfugen und der Optik natürlich.

Holger hat die restliche Haus- und Eingangsbeleuchtung installiert. Den ersten Schnee hat unser künftiges neues zuhause auch schon erlebt…

Also es geht im neuen Jahr reibungslos weiter, so wie wir das von der Firma ARTOS gewohnt sind… 😉 Top!

19.12.2014: Die ersten Außenlampen montiert…, Eifel-Lava rund ums Haus aufgeschüttet

Inzwischen haben wir auch die Außenlampen befestigt, sieht doch klasse aus?! Die Firma Salman war auch fleißig und hat außen rund ums Haus (Einfahrt/Eingang und späterer Garten) mit Eifel-Lava aufgeschüttet und festgerüttelt. Man kann jetzt super draußen laufen, ohne im Matsch zu versinken. (Eifel-Lava ist übrigens ein natürlicher Baustoff, der hauptsächlich im Straßenbau, Garten- und Landschaftsbau genutzt wird.
Elke hat heute das komplette Haus mit einem Industriestaubsauger auf Vordermann gebracht. Die Bau-Trockner laufen übrigens auch noch weiterhin Tag für Tag.

-  Bilder größer? Einfach gewünschtes Bild anklicken!

16.12.2014: Haustür & Garagentür montiert, Wärmepumpen-Fundament, Bautrockner im Einsatz…

Baustellentüre ist weg…, die Haustüre mit Seitenteil wurde von der Firma TMP montiert.
(Um die Bilder größer anzuschauen, einfach aufs gewünschte Bild klicken)
Die Fa. Kempe hat das Fundament für unser Wärmepumpe-Außengerät und das seperate Klimagerät betoniert und die Tür zur Garage montiert. Ein cooles Gefühl durch die Garage direkt bequem ins Haus zu kommen, besonders bei Regen oder Schnee 😉 Zwischenzeitlich geht die Trockung im Haus voran, dazu sind mehrere Bautrockner im Einsatz…, da kommt schon Tag für Tag eine Menge Wasser zusammen und man merkt, wieviel Feuchtgkeit in einem Neubau ist.
So, Weihnachten rückt näher, aber wir melden uns vorher nochmal… 🙂

https://bautagebuchbergheim.files.wordpress.com/2014/11/fotosymbol.jpg?w=19&h=15  Bilder größer? EInfach gewünschtes Bild anklicken!

11.12.2014: Estrich trocknet, Treppengeländer montiert, Graben für Hausanschlüsse & Kanal…

Nach knapp einer Woche Trocken- und Lüftungszeit für den Estrich konnten wir das Haus betreten. Nach Anweisung der Estrichfirma Dott  haben wir das Haus 3 Tage nicht betreten, dann begann die unterschiedliche Lüftungsphase.  Jetzt dürfen wir ganz normal lüften. Sieht schon klasse aus, jetzt wo alle Kabel, Rohre, Dämmung und die Fußbodenheizung unterm Estrich verschwunden sind… 😉
Die Fa. Salmann ist weiter mit den Graben für die Abflüsse und Kanal beschäftigt….:

Auch das Treppengeländer wurde diese Woche von der Fa. Spohr geliefert und montiert, eine super Qualität und eine tolle Arbeit. Die Haustüre wird diese Woche auch montiert, Elektro-Service Mohr ist auch fleißig, Bericht folgt. Auch vor Weihnachten gibt ARTOS HAUS richtig Gas und ist voll im Terminplan…, die Fertigstellung rückt näher 😉

https://bautagebuchbergheim.files.wordpress.com/2014/11/fotosymbol.jpg?w=19&h=15  Bilder größer? Einfach gewünschtes Bild anklicken!

2.12.2014: Estrich im Haus verlegt…

Am Montag wurde vom ARTOS Partner, der Estrichfirma Bernd Dott der Estrich im Haus verlegt. Dämmplatten und Fußbodenheizung lagen ja bereits. Der feingesiebte Reinsand, der übrigens zusammen mit Wasser und Zement und verschiedenen hochkonzentrierten Zusätzen den Estrich bildet, wurde schon 3 Tage vorher angeliefert und vor die Garageneinfahrt gekippt. Die Estrichpumpe wurde genau vor dem Sandhaufen geparkt, der Schlauch geht durch die Eingangstür, die Firma Dott begann zuerst mit den DG.
Dann wird die Pumpe angeschmissen und der Estrich wurde durch den Schlauch gedrückt. Einer hält den Schlauch, der andere verteilt den Estrich grob im Raum, danach kommt die „Glättung“. Die vollständige Begehung bzw. Belastbarkeit ist erst nach frühestens 7 Tagen (Erhärtung abhängig von der Umgebungstemperatur und dem Wasserzementwert) gegeben. Unser Fazit: Super Team!!! Top!! Firma Dott hat eine saubere und professionelle Arbeit abgeliefert, kann man auf jeden Fall weiterempfehlen.
https://bautagebuchbergheim.files.wordpress.com/2014/11/fotosymbol.jpg?w=19&h=15 Hier die Fotos der Estrich-Verlegung (zum Vergrößern Bilder anklicken):